Bamberg — Nachdem in den letzten Jahren die Beteiligung am Königsschießen immer mehr abgenommen hatte, entschieden sich die Verantwortlichen der Gesellschaft diesmal für einen anderen Modus. So konnte jeder Teilnehmer seine Waffenart frei wählen, geschossen wurde auf eine Bingo-Scheibe. Es war vorgesehen, dass es Sieger der Damen, Herren und Jugend geben wird. Bogen- und Vogelkönig wurden nach dem "alten Modus" ausgetragen.
Im Rahmen eines Spanferkel essens im Festsaal des Gesellschaftshauses auf Kunigundenruh nahm die Vorm. Privil. Schützengesellschaft 1306 Bamberg e.V. ihre Königsproklamation bzw. Siegerehrung vor. Präsident Rudolf Reuss begrüßte die Mitglieder und führte, unterstützt von Vizepräsident Heinrich Braun, durch den Festabend.
Bevor der Vogelkönig bekannt gegeben werden konnte, wurde ein über zwei Tage andauernder Wettkampf ausgetragen.