In der Grund- und Mittelschule Stegaurach hat der Kinderschutzbund, Kreisverband Bamberg, sein neues Heft "AGI findet Freunde" vorgestellt, das Kindern das Thema "Gesundes Essen und Bewegung" spielerisch näherbringen soll. Vor Verantwortlichen aus der Kinder- und Jugendarbeit in Stegaurach und im Landkreis Bamberg freute sich die Vorsitzende des Kinderschutzbundes Bamberg, Annerose Ackermann, das Buch ab sofort an alle Schüler im Landkreis verteilen zu können.

Wie Stegaurachs Zweiter Bürgermeister Bernd Fricke bei seiner Begrüßung sagte, arbeite die Gemeinde momentan daran, das Mittagessen in der Offenen Ganztagsschule und weiteren Kindereinrichtungen in Stegaurach auf selbst und frisch gekochtes Essen umzustellen.

Stellvertretender Landrat Bruno Kellner, zugleich Vorsitzender des Jugend- und Familienausschusses, betonte ebenfalls, wie wertvoll das Buch des Kinderschutzbundes Bamberg für die Familien im Landkreis sein könne. Der Etat für Jugend- und Familienangelegenheiten im Landkreis Bamberg steige zudem stetig, "aber das ist gut angelegtes Geld", so Kellner - und dazu gehörten auch Projekte wie "AGI findet Freunde", das komplett über Spenden finanziert wurde. Entwickelt hat sich das Themenheft nicht zuletzt daraus, dass der Kinderschutzbund bereits in zwei Schulen in Bamberg mit einem betreuten gesunden Frühstück Bewusstsein für gesunde Ernährung schafft.

Der Rektor der Grund- und Mittelschule Stegaurach, Claudio Pütz, freute sich, dass das Themenheft in "seiner" Schule vorgestellt wurde: "Auch bei uns in Stegaurach braucht es in einigen Klassen Unterstützung in dieser Hinsicht. Dank dieser Öffentlichkeitsarbeit im niederschwelligen Bereich können sicher wichtige Inhalte den 325 Kinder an dieser Schule vermittelt werden", so Pütz.

Zur Verteilung des neuen AGI-Heftes mit Rezepten, Rätseln und vielen Ausmalbildern wollen auch Simone Küffner, Leiterin der Offenen Ganztagsschule Stegaurach, und Matthias Gensner, Projektkoordinator von Iso e.V., beitragen. red