In Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt und der Verkehrspolizei müssen Fahrrad- und Rollerfahrer ab sofort keine Maske mehr in der Bamberger Innenstadt tragen. Zweiter Bürgermeister Jonas Glüsenkamp betont in der Mitteilung aus dem Rathaus: "Das Sicherheitsrisiko aufgrund schlechter Sicht wegen der Maske ist gerade für Brillenträger zu groß. Das Wetter wird nicht besser und in der Kälte beschlagen die Brillen umso mehr."

Die neue Regelung gilt ab sofort. Der nötige Mindestabstand werde im Straßenverkehr selten unterschritten. Der Mobilitätsreferent bittet um gegenseitige Rücksichtnahme: "Beim Warten an der Ampel beispielsweise sollten wir dann eben besonders auf Abstand achten."

Glüsenkamp weist darauf hin, dass wenn das Rad geschoben werde, natürlich weiterhin Maskenpflicht in den stark frequentierten Bereichen der Innenstadt bestehe. red