Ehrungen für jahrzehntelange Treue standen bei der Hauptversammlung des Verbands Wohneigentum im Schützenheim im Mittelpunkt.

Vorsitzender Peter Wilm appellierte nach der Corona-Pause, zuerst auf das Miteinander zu schauen und nicht auf den eigenen Vorteil. Auch in Untersteinach hätten Flüchtlinge aus der Ukraine eine sichere Unterkunft gefunden.

Den Mitgliederstand bezifferte er auf 127 Personen.

Bürgermeister Volker Schmiechen (SPD) erläuterte , dass am Bühl oberhalb der katholischen Kirche gegenwärtig ein neues Baugebiet entsteht.

Kassier Jürgen Seifferth beleuchtete die Finanzen des Vereins. Die Revisoren Werner Agly und Christian Lotter bestätigten eine saubere Buchführung.

Eine Fülle von Ehrungen wurde anschließend vorgenommen (siehe Infokasten).

Ausgezeichnet wurden auch langjährige Funktionsträger. Seit jeweils zehn Jahren sitzen Manfred Schäff, Heike und Martin Zirbs im Ausschuss.

Seit zehn Jahre n übt Martina Weigel das Amt der Schriftführerin aus, seit 20 Jahren ist Jürgen Seifferth Kassier.

Eine traurige Nachricht hatte Wilm noch für die Versammlung parat: "Wir können heuer das Siedlerfest nicht mehr durchführen. Wir haben schlichtweg zu wenig Mitarbeiter." Als kleiner Ersatz sei am 22. Oktober ein Herbst- oder Weinfest geplant.

Einer Erhöhung des jährlichen Beitrages stimmte die Versammlung einstimmig zu. wo