Die Faschingsgemeinschaft Schwärzelbach e.V. (FGS) hat bei der Jahreshauptversammlung zahlreiche Mitglieder geehrt. 2. Bürgermeister der Gemeinde Wartmannsroth, Markus Koberstein, sprach der FGS Lob und Dank für eine hervorragende Jugendarbeit in der Gemeinde aus.

Im Anschluss wurde von Schriftführerin Elena Kippes das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung verlesen. Die Tätigkeitsberichte der Gardetrainer- und trainerinnen wurden vorgebracht, aufgrund der Pandemie fanden jedoch keine Veranstaltungen 2021 statt, an denen man die bereits einstudierten Tänze hätte präsentieren können.

Veronika Sell informierte als 1. Kassiererin des Vereins über die finanzielle Situation und verlas den Kassenbericht für das Jahr 2021. Danach nahm Präsident Tobias Rojek für langjährige Vereinszugehörigkeit folgende Ehrungen vor.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Andrea Hofstetter, Christin Heim, Stefanie Scheller, Mathias Schühler, Paula Vogler und Katharina Wießner geehrt.

Für 35-jährige Mitgliedschaft und somit zum Ehrenmitglied der FGS wurden Karin Eusemann, Franziska Gerlach, Emmi Schmitt und Marion Vogler

ernannt.

Zusätzlich standen die Ehrungen des Fastnachtverbandes Franken an. Diese wurden durch Manfred Schmitt rückwirkend für die Saison 2020 und für die Saison 2021 durchgeführt. Hierbei erhielten den Verbandsorden für die Saison 2020 Janek Vogler, Maurice Vogler und Leonie Reith. Die Ehrennadel in Silber wurde an Simon Beck, Hannah Beck und Annika Martin verliehen. Die Ehrennadel in Gold verlieh Manfred Schmitt an Armin Hahn und Jürgen Pfrang. Den Verdienstorden des Fastnachtverband Franken erhielt Elke Schneider.

Den Verbandsorden für die Saison 2021 erhielten Lucie Pietron und René Sell. Die Ehrennadel in Silber wurde an Frank Martin und Jasmin Henke übergeben. Die Ehrennadel in Gold verlieh Manfred Schmitt an Wolfgang Hahn und Alexander Heim. Den Verdienstorden des Fastnachtverband Franken erhielt der Präsident der FGS Tobias Rojek. Als höchste Auszeichnung des Verbandes wurde Bernhard Breitenbach für seinen Fleiß und sein großes Engagement bei der FGS der "Till von Franken" verliehen.

Als Höhepunkt der Ehrungen verlas Manfred Schmitt die Laudatio für Franziska Gerlach, in der er ihr für ihr jahrelanges Engagement für den Verein dankte. Franziska Gerlach ist seit 40 Jahren fester Bestandteil der FGS und war 33 Jahre lang Mitglied im Vorstand. Jedes Fest der FGS wäre ohne sie in der Küche nicht möglich gewesen. Auch heute noch stehe sie der FGS mit Rat und Tat zur Seite und ist ein fester Bestandteil des Vereins. Dafür bedankt sich die FGS und Manfred Schmitt verlieh Franziska im Auftrag des Bund deutscher Karneval den Verdienstorden in Gold.

Aufgrund der ausgefallenen Saison 2020/2021 und 2022 hofft die FGS auf die Durchführung ihrer zahlreichen Veranstaltungen im kommenden Jahr.

Vorgesehen ist bislang der närrische Faschingsauftakt am 12. November 2022 sowie der große Faschingsumzug am 12. Februar 2023.

Traktor- und Dreschfest

Als großes Highlight plant die FGS in diesem Jahr am 14. und 15. August eine Neuauflage des Traktor- und Dreschfestes im Gewerbegebiet Limpelbach mit einer Traktorausfahrt, einer Dreschvorführung, einer Gewerbeschau der ortsansässigen Firmen und einem böhmischen Abend, umrahmt wird dieser von den Weißenbacher Schlosshofmusikanten. red