Der Ortsverband Haßlach der katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) ist gut aufgestellt. Das betonte die Diözesansekretärin Maria Gerstner in der Jahresversammlung im Gemeinschaftshaus.
Die gute Arbeit der Vorstandsmannschaft bestätigte sich auch bei den Neuwahlen, bei denen es jeweils ein einstimmiges Votum für fast alle Amtsinhaber gab. Es wurden auf vier Jahre gewählt: Vorsitzender Gerald Heim, Stellvertreter Stefan Klinger, Vorsitzende Erika Klinger, Stellvertreterin Franziska Beetz, Kassierer Georg Skliwa, Schriftführer Albert Gwosdek (neu), Seniorenbeauftragte Erika Klinger. Als Beisitzer fungieren Inge Müller, Gertrud Detsch, Gerlinde Biesenecker, Kassenprüfer Bernhard Detsch (neu) und Stefan Klinger.
Vorsitzender Gerald Heim erinnerte an zahlreiche Aktivitäten des 25 Mitglieder zählenden Ortsverbands. Bewährt hätten sich Maiandacht, Muttertagsfeier, Dekanatswallfahrt, Familienfest sowie der regelmäßige KAB-Stammtisch.
Ein großer Erfolg war laut Heim die Altkleidersammlung.
Kassierer Georg Skliwa berichtete von einem kleinen Plus in der Kasse. Er bat darum, neue Mitglieder zu werben, denn der Altersdurchschnitt liege bei über 60 Jahren. Stefan Klinger bestätigte eine tadellose Buchführung.
Maria Gerstner ging besonders auf die katholische Soziallehre und deren Blick auf das Eigentum ein.
Das Jahresthema "Eigentum verpflichtet - aber wozu?" sei für die KAB deshalb so wichtig, weil die Verteilungsungerechtigkeit in der Gesellschaft und in der Welt zunehme. Das Vermögen der drei reichsten Menschen der Welt sei größer als das Bruttoinlandsprodukt der 48 ärmsten Länder der Welt.
Über inhaltliche Impulse und aktivierende Gesprächsrunden will die KAB Maria Gerstner zufolge auf die Thematik des Eigentums, seiner Verteilung und der Eigentumsordnung der katholischen Soziallehre eingehen.
Die anschließende Diskussion zeigte deutlich, dass diese Lehre durchaus zu Missverständnissen führen, aber auch auf Skepsis stoßen kann. "Das Thema wird sich übers Jahr hin sicher mit Spannung und unterschiedlicher Auffassung diskutieren lassen", stellte Vorsitzender Gerald Heim am Schluss der Versammlung fest.
Die nächsten Termine des KAB-Ortsverbands stehen fest: 8. März internationaler Frauentag; 11. März Seniorenbesinnungstag im Diözesanhaus Vierzehnheiligen, Thema "Barmherzigkeit erfahren und schenken"; 6. April, 19.30 Uhr, Vortrag "Pflege daheim" im Jugendheim Nordhalben. eh