Die Johanniter-Unfall-Hilfe, Ortsverband Schweinfurt/Bad Kissingen, erinnert anlässlich des "Mache-einen-Spaziergang-im-Park-Tag" (am 30. März) an die Wichtigkeit körperlicher Aktivitäten, wie es in einer Pressemeldung des Verbandes heißt.

Körperliche Aktivität ist demnach ein wichtiger Baustein für die Gesundheit: So können man seine Immunabwehr verbessern oder die körperliche Leistungsfähigkeit erhalten. Aktivitäten im Freien, wie Wandern, Laufen und Radfahren seien beliebt und gesund. Besonders wenn man diesen alleine oder mit Mitgliedern des eigenen Haushaltes nachgeht, ist das Risiko einer Ansteckung mit der Covid-19-Erkrankung wesentlich geringer als in Innenräumen, heißt es in der Pressemeldung weiter. Trotzdem sollten auch bei Bewegung an der frischen Luft die Hygienemaßnahmen beachtet werden: gründliches Händewaschen, Mindestabstand zu Personen aus anderen Haushalten und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann oder eine Verpflichtung besteht.

Mit Kreativität könne man körperliche Aktivitäten in den Alltag einbauen, ohne ein höheres Infektionsrisiko einzugehen. Olaf Mauer, Dienststellenleiter der Johanniter in Schweinfurt empfiehlt: "Wenn Sie einen Anruf bekommen, stehen Sie auf oder gehen Sie während des Sprechens hin und her, anstatt sitzen zu bleiben. Reduzieren Sie Ihre Zeit im Sitzen, indem Sie so oft wie möglich aufstehen - auch wenn Sie im Homeoffice arbeiten". Um gesund zu bleiben, sollte auf die Ernährung und die Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Die Johanniter empfehlen Mineralwasser statt gesüßten Getränken. red