Stabilisierungshilfen Der Bürgermeister informierte über die Auszahlung der gewährten Stabilisierungshilfe von 2,4 Millionen Euro auf das Konto der Stadt. Die Stabilisierungshilfe zur Schuldentilgung (zwei Millionen Euro) wird für zwei Sondertilgungen verwendet. Die Stabilisierungshilfe für Investitionen (400 000 Euro) wird der Rücklage zugeführt und steht so zur Finanzierung für Investitionen im Haushalt 2021 zur Verfügung. Der Winterdienst 2021 wird durch zwei externe Dienstleistungen erfolgen. Vereine Martin Schmidt (CSU) regte eine Senkung der Nutzungsgebühren städtischer Immobilien an, da viele Vereine coronabedingt keinerlei Einnahmen hätten. Man werde sich damit beschäftigen, sicherte der Bürgermeister zu, wie man den Vereinen entgegenkommen kann. Mängelbeseitigung Großen Dank zollte David Martin (CSU) Wasserwart Helmut Schmidt, der im Zuge der Hydrantenspülung der FFW Ebersdorf alle Mängel in Rekordzeit abgearbeitet habe. Er hoffe, dass auch andere Wehren diese wichtige Maßnahme vornehmen. Schweinepest Dank zollte der Stadt auch Johannes Haase (FW) seitens der Jägerschaft für die Zur-Verfügung-Stellung eines Grundstücks im Zusammenhang mit der Bekämpfung der afrikanischen Schweinepest. Gestank Vor Sitzungsbeginn beklagte Thomas Söllner in der Bürgerfragestunde die extreme Geruchsbelästigung durch die Firma Wela. Er fragte, was die Stadt diesbezüglich konkret unternehme, nachdem sich am Gestank in den letzten 20 Jahren nichts geändert habe. Davon betroffen seien die Einwohner sowie später die Gäste des entstehenden Hotels auf dem ehemaligen Jahnsbräu-Areal. Laut dem Bürgermeister gibt es vermehrt derartige Hinweise aus der Bevölkerung. Die vorgeschriebenen Werte würden eingehalten; der Geruch sei scheinbar nicht messbar und habe wohl mit der gesteigerten Produktion zugenommen. Man werde zeitnah bei einem Vor-Ort-Termin mit der Firma nach Lösungsmöglichkeiten suchen. Trauer Eingangs der Sitzung gedachte man des infolge eines Fahrradunfalls gestorbenen Stadtrats und guten Freundes Michael Löffler (SPD). Großes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und den Angehörigen. hs