Laden...
Lisberg
Goldhochzeit

Ihr Geheimtipp: Christa und Werner Tröppner geben einander Freiraum

Vor 50 Jahren haben sich Christa und Werner Tröppner in Lisberg das Ja-Wort gegeben. Die Mühlendorferin und der Lisberger haben sich auf dem Fußballplatz kennen gelernt, da hat es auch "gefunkt". Der ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Jubelpaar Christa und Werner Tröppner aus Lisberg Foto: privat
Das Jubelpaar Christa und Werner Tröppner aus Lisberg Foto: privat

Vor 50 Jahren haben sich Christa und Werner Tröppner in Lisberg das Ja-Wort gegeben. Die Mühlendorferin und der Lisberger haben sich auf dem Fußballplatz kennen gelernt, da hat es auch "gefunkt".

Der Jubilar machte erst eine Ausbildung zum Elektroinstallateur, schulte zum Werkskundendienstmonteur um. Zudem absolvierte er eine Ausbildung zum Klärwärter und Zweiradmechaniker für Fahrräder. Später war er als Betriebsbeauftragter im Außendienst tätig. Seine Frau Christa ließ sich als Hauswirtschafterin und danach als Malteserschwester ausbilden. Nach der Geburt der vier Kinder widmete sie sich ganz der Familie und pflegte auch die Schwiegereltern. Das Jubelpaar hat die acht Enkelkinder gerne um sich. Familie ist für das Paar das Wichtigste im Leben.

Seit 1970 ist die Jubilarin beim alljährlichen Adventskranzbinden für die Kirche und mit Nachbarn pflegt sie seit 50 Jahre, die "Himmelsleiter".

In den 70er Jahren hat das Jubelpaar das Sportheim des Radsportverein RSV Bavaria Lisberg betrieben. In dieser Zeit begleitete Werner Tröppner dort auch das Amt des zweiten Vorstands. Der Jubilar war viele Jahre in verschiedenen Bereichen bei der Bayernrundfahrt für Amateure und Profi tätig, u. a. Quartiermeister, Streckenführfahrzeug. Im Rennsportbereich für Bahn und Straße im Bezirk Oberfranken war er Jugendleiter und Straßenfachwart.

Noch immer ist Tröppner Kampfrichter und Übungsleiter, Betreuer und Mechaniker für bayrische und nationale Radrennfahrer. Zudem war Tröppner acht Jahre Pfarrgemeinderat und 18 Jahre Gemeinderat engagiert. Für die laufende Dorferneuerung ist er der örtliche Beauftragte.

Das Jubelpaar verbringt Zeit gern mit Spaziergängen, Radfahren, Reisen und Wandern. Als Rezept für eine gute und lange Beziehung verrät es: sich ausreichend Freiraum lassen. Zum Ehrentag gratulierte auch Bürgermeister Michael Bergrab. red

Verwandte Artikel