„Ehre, wem Ehre gebührt.“ Mit diesen Worten eröffnete der Vorsitzende der Freien Wähler Adelsdorf , Tim Scheppe, den Ehrungsabend im voll besetzten Saal des Landgasthof Utz in Weppersdorf. „Ihr habt euch viele Jahre für die Freien Wähler eingesetzt, habt uns unterstützt. Ihr habt die Geschichte und Geschicke mitgeprägt.“, sagte Scheppe in seiner kurzweiligen Rede.

Als Zeichen der Anerkennung erhielten einige Anwesenden als sichtbares Dankeschön die Ehrennadel des Landesverbandes der Freien Wähler in Bayern. Hinzu kamen eine Urkunden für die langjährige Mitgliedschaft.

Ehrungen im Mittelpunkt

Als Ehrengast begrüßte Scheppe den parlamentarischen Geschäftsführer der FW-Landtagsfraktion Fabian Mehring aus Meitingen/Schwaben. Im Mittelpunkt des Abends standen nach dem gemeinsamen Essen die Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft. Unter den zu Ehrenden waren etliche Gründungsmitglieder, allen voran die Ehrenmitglieder Helene Weller, Werner Prell und Otmar Hobner. Sie alle wurden mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Ehrennadel in Platin

Eine besondere Ehre wurde dem Ehrenvorsitzenden Günter Brehm zuteil. Er erhielt als Gründungsvater und für sein 25-jähriges Wirken im Vorstand die Ehrennadel in Platin . Eine Ehrung , die nur sehr wenige erhalten, sagte Mehring. Der durfte sich anschließend in das goldene Buch der Gemeinde Adelsdorf eintragen. Der Bürgermeister hatte es zu der Veranstaltung mitgebracht.

In seiner Festrede ging Mehring auf die politische Lage im bayerischen Landtag ein. Zudem sprach er über die Rolle der Freien Wähler in der Staatsregierung.

Günter Brehm erzählte von der Gründung in den Privaträumen von Waldemar Schmitt − dem Drei-Kronen-Wirt − der ebenfalls geehrt wurde. Er ist seit 25 Jahren bei den Freien Wählern und hat somit auch schon einiges miterlebt.

Eine Hochburg der Freien Wähler

Vizebürgermeister Günter Münch bedankte sich bei den Gründungsvätern für die geleistete Arbeit. „Ihr habt die Gemeinde Adelsdorf zu einer Freie-Wähler-Hochburg gemacht!“, sagte Münch mit Stolz in der Stimme.