Das Kinderhaus Don Bosco veranstaltete für alle Kindergartenkinder ein Fest im Rahmen des Laufes für Kaya . Davor hatte bereits die „Projektwoche Kaya “ stattgefunden. Dabei hatten die Kinder mit ihren Erzieherinnen über die Situation und das Leben in Kaya gesprochen und wurden so auf das Kinderfest vorbereitet. Alle Kinder waren sich einig: „Wir wollen Gutes tun und den Kindern in Kaya helfen.“

Am Dienstag war es dann soweit: Der Garten wurde mit Luftballons geschmückt und nach einem Begrüßungslied gingen die sechs Gruppen nacheinander an den Start, um ihre Runden für Kaya zu laufen. Angefeuert wurden die Läufer von allen Kindern, Erzieherinnen und dem Elternbeirat .

Nach dem erfolgreichen Lauf und einem Picknick im Garten durften sich die Kinder an drei Spielstationen austoben. Beendet wurde das Fest mit einer Siegerehrung für alle Läufer sowie Pizza und Eis im Garten.

Die Kinder waren so ehrgeizig, dass der Spitzenreiter 18 Runden schaffte und insgesamt über 700 Euro an Kaya gespendet werden können. red