In einer gut besuchten Sitzung des SPD-Ortsvereins stand ein brisantes Thema auf der Tagesordnung : „ Energiesparen und nachhaltiges Handeln in der Gemeinde Heßdorf “. Eingeladen als Referent war Josef Röhrle aus Untermembach, der sich als Mitglied des Bund Naturschutz seit Jahren um Fragen von Umwelt und Klimaschutz kümmert und mit der Gemeinde in regem, aber nicht immer erfolgreichem Austausch steht.

An sein Referat und eine lebhafte Diskussion schlossen sich Pläne an, einen Arbeitskreis ins Leben zu rufen, der sich zunächst mit der aktuellen Bestandsaufnahme über die bereits vorhandene Aktivität befassen wird.

Daraus sollen dann Ziele entwickelt werden, in welche Richtung und in welchem Zeitraum sich die Gemeinde entwickeln soll, um zum Beispiel die vorgegebenen 15 Prozent Energieeinsparung erreichen zu können. Die Aufgaben von Umwelt- und Klimaschutz werden herausfordernde Aufgaben der Gemeinde mit Bürgerbeteiligung sein, bei denen sich die SPD laut Pressemitteilung engagieren will. red