Ein Verkehrsunfall auf der A 3 am Autobahnkreuz Fürth/ Erlangen hat am Dienstagnachmittag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Der Fahrer eines Lastwagens mit Anhänger war um 13.50 Uhr in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs. Im Baustellenbereich wollte er von der mittleren auf die rechte Spur wechseln, übersah ein dort fahrendes Auto und touchierte es im Heckbereich. Der Wagen geriet ins Schleudern, wurde auf der Überholspur von einem weiteren Fahrzeug erfasst und prallte in die Mittelschutzplanke. Diese wurde in die Gegenfahrbahn verschoben. Aufgrund der Bergungsarbeiten und der Reparatur der Schutzplanke kam es für etwa eineinhalb Stunden zu erheblichen Verkehrsbehinderungen . Der Stau in Richtung Würzburg war teils bis zu zehn Kilometer lang. Verletzt wurde bei dem Unfall keiner der Beteiligten.