Als das Adventssingen am Sonntagabend begann, war es draußen bereits stockdunkel. Als die Besucher nach einer besinnlich-festlichen Stunde die Kirche verließen, war es - trotz der dunklen Jahreszeit - ein Stück weit heller: in den Herzen. Die Mitwirkenden hatten ihren zahlreichen Besuchern ein stimmungsvolles Programm auf hohem Niveau geboten, das das "Prädikat" Adventskonzert wahrlich verdiente.
Einfach nur zurücklehnen und Gedanken an Weihnachten aufkommen lassen: Im mit vielen Kerzen in ein sanftes Licht getauchtes Gotteshaus trafen die Sänger und Sängerinnen sowie die Musiker auf offene Augen und Herzen und wurden mit dem wertvollstem Gut beschenkt, das der Mensch hat, nämlich Zeit. Jeder Zuhörer fühlte sich dabei selbst als Beschenkter an dem am Höhepunkt reichen Abend, wobei insbesondere festliches adventliches Liedgut erklang.