Das Gesundheitsamt meldet vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der bestätigten Fälle auf 4019 (Stand: 28. Mai, 11.30 Uhr). 3838 Bürger sind inzwischen genesen. Somit sind aktuell 94 Personen mit dem Virus infiziert. 87 Menschen sind im Zusammenhang mit der Infektion gestorben. In häuslicher Isolation befinden sich derzeit 106 Personen.

Lockerungen der Corona-Regeln rücken für die Menschen im Landkreis Haßberge in greifbare Nähe. Am gestrigen Freitag lag die Sieben-Tage-Inzidenz laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 37,9 und damit am dritten Tage in Folge unter dem Grenzwert von 50. Fünf Tage unter 50 braucht es, damit die Regelungen der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft treten, die an die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 50 geknüpft sind. Sollte die Zahl der Neuinfektionen nicht sprunghaft ansteigen, wäre der morgige Sonntag rechnerisch der fünfte Tag, an dem die Inzidenz unter 50 liegt. Somit könnten voraussichtlich ab Dienstag, 1. Juni, weitere Lockerungen im Landkreis in Kraft treten.

Was alles möglich wäre …

Vorausgesetzt, die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt weiterhin stabil unter 50 sind folgende Lockerungen ab voraussichtlich 1. Juni: Ladengeschäfte können ohne vorherige Terminvergabe und Kontaktdatenerfassung besucht werden. Gleiches gilt für Museen , Ausstellungen , Gedenkstätten und andere Kulturstätten. Auch hier fallen dann eine Terminbuchung und die Kontaktdatenerfassung weg.

Auch für den Besuch der Außengastronomie wären keine Reservierung und keine Tests mehr erforderlich. Für Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kinos entfällt die Testpflicht ebenfalls. Zudem sind kulturelle Veranstaltungen unter freiem Himmel mit festen Sitzplätzen für bis zu 250 Besucher möglich – ebenfalls ohne vorherigen Test. Auch für Stadt-, Gäste- und Naturführungen im Freien entfällt dann die Testpflicht.

Kontaktfreier Sport kann im Innenbereich, auch in Fitnessstudios , nach Terminvereinbarung ohne Test ausgeübt werden. Unter freiem Himmel ist sowohl kontaktfreier als auch Kontaktsport für bis zu 25 Personen erlaubt. Auch hier fällt die Testpflicht weg. Bis zu 250 Zuschauer mit festen Sitzplätzen sind bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel erlaubt. Freibäder können mit Termin, aber dafür ohne vorherigen Test besucht werden.

Eventuell Präsenzunterricht

Bestand hat die Testpflicht dagegen weiterhin im Bereich Tourismus . Keine Veränderung gibt es auch bei den Kontaktbeschränkungen. Sollte der Sieben-Tage-Inzidenzwert stabil bleiben, findet nach den Pfingstferien für alle Grundschüler Präsenzunterricht statt. Alle anderen Klassen haben ebenfalls Präsenzunterricht, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann, andernfalls findet weiterhin Wechselunterricht statt. Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferienbetreuung und organisierte Spielgruppen können wieder normal öffnen. red