Das Gesundheitsamt meldet über das Wochenende vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der bestätigten Fälle auf 4023 (Stand: 30. Mai, 12 Uhr). 3862 Bürger sind inzwischen wieder genesen. Demnach sind aktuell 87 Personen mit dem neuartigen Virus infiziert . Ebenso viele Menschen aus dem Landkreis sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit der Infektion verstorben. In häuslicher Isolation befinden sich 97 Personen.

Fast alle Neuinfektionen sind den Angaben zufolge derzeit auf die britische Virus-Variante zurückzuführen: Mittlerweile wurden insgesamt 1200 Fälle bestätigt. Die südafrikanische Variante wurde bisher in sieben Fällen nachgewiesen. Bei 39 weiteren Verdachtsfällen steht das Ergebnis der Genom-Sequenzierung noch aus.

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Haßberge liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) aktuell bei 34,4 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner (Stand 30. Mai, 0 Uhr) in den vergangenen sieben Tagen.

Lockerungen stehen an

Am gestrigen Sonntag wurde der RKI-Wert von 50 für die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis den fünften Tag in Folge unterschritten. Damit treten ab morgen, Dienstag, 1. Juni, 0 Uhr, die in der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geregelten inzidenzabhängigen Lockerungen in Kraft, die voraussetzen, dass der Inzidenzwert unter 50 liegt:

? Ladengeschäfte können ohne vorherige Terminvereinbarung öffnen.

? Kitas und Einrichtungen der Kindertagespflege können in den Regelbetrieb zurückkehren.

? Für Museen, Ausstellungen und vergleichbare Kulturstätten, Zoos und Botanische Gärten ist keine vorherige Terminbuchung und Kontaktdatenerhebung mehr nötig.

• Kontaktfreier Sport ist in Gruppen von bis zu zehn Personen oder unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt (ohne Testpflicht).

Aber private Treffen – auch im Freien – sind nach wie vor nur für bis zu fünf Personen aus zwei Hausständen erlaubt ( Kinder unter 14 Jahren sowie vollständig geimpfte und genesene Personen nicht mitgerechnet). Hier gibt es erst Lockerungen, wenn die Inzidenz stabil unter 35 liegt.

Die weiteren Öffnungsschritte können – das Einvernehmen des Freistaats vorausgesetzt – voraussichtlich bereits zum morgigen Dienstag erfolgen. Hierzu zählt unter anderem ein Wegfall der Testpflicht in den Bereichen Gastronomie, Kultur und Sport. Der Landkreis wird diese Öffnungsschritte in einer Verfügung festlegen, die am heutigen Montag veröffentlicht wird. Steigen die Zahlen an drei Tagen auf über 50, gelten die Lockerungen nicht mehr.

Hier gibt’s Informationen

Fragen rund um das Corona-Virus beantworten die Mitarbeiter des Bürgertelefons. Sie sind von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie am Freitag von 80 bis 12.30 Uhr unter der Rufnummer 09521/27-600 erreichbar. red