Die digitale Veranstaltungsreihe "Integration durch Bildung" geht am Mittwoch, 24. Februar, um 18 Uhr in die zweite Runde. Zentrales Thema ist, wie das Landratsamt Haßberge mitteilt, das Angebot der Volkshochschule (VHS), digitale Plattformen für Kommunikation, Nachhilfe-Unterricht und Kochkurse einzurichten. Christian Ruser, Leiter der Programmbereiche an der VHS Haßberge, wird sich dem Meeting zuschalten und sein Konzept vorstellen.

Anmeldungen bei Siza Zaby, Telefonnummer 09521/27152, sind erwünscht, aber nicht erforderlich. An der Veranstaltung teilnehmen kann man ab 17.45 Uhr über den Link https://meetme.hassberge.de/Integrationsarbeit.

Coronabedingte Sprachisolation

Corona hat viele Familien in die Isolation und damit auch in die Sprachisolation geführt. Insbesondere im Kreise der Zugewanderten kann sich dies fatal auswirken: Erlernte Deutschkenntnisse verkümmern, neue kommen nur schleppend hinzu. Zuweilen sind Fahrten zum Arzt die einzige Gelegenheit für Gespräche. Ein Schlüssel zur Gegensteuerung, so die Erkenntnis aus dem Gedankenaustausch der ersten Kommunikationsrunde im vergangenen Monat, könnte die "digitale Kommunikation" sein.

Kochkurse als Türöffner?

Offene Türen hierbei hat sie bei der VHS gefunden. Christian Ruser hat sich in den vergangenen Monaten intensiv in diese Thematik eingearbeitet und sich spontan bereiterklärt, über entsprechende Plattformen Kommunikationswege zu ebnen. Er freut sich auf eine Zusammenarbeit. "Ich kann mir gut vorstellen", sagt Ruser, "dass insbesondere die Kochkurse auf breites Interesse stoßen. Wir erleben ja derzeit zwangsläufig einen Trend, dem zufolge der heimische Herd an Bedeutung gewinnt, und der Experimentierfreude wird erfahrungsgemäß gerne freien Lauf gelassen ." Auf den digitalen Weg umgestellt hat Siza Zaby mittlerweile die sogenannte Integrationssprechsstunden. Schon immer fanden diese zu festen Zeiten in ihrem Büro statt, nun besteht das Angebot online, und zwar zu festen Zeiten, nämlich jeweils Dienstag von 8 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr. Die Kontaktaufnahme erfolgt über den Link https://meetme.hassberge.de/Integrationssprechstunde.

Zaby hofft auf rege Teilnahme und konstruktive Diskussionsbeiträge bei der Veranstaltung. Sie schreibt dazu: "Die erste Diskussionsrunde stimmt mich optimistisch . Nun hoffe ich, dass der eingeschlagene Weg Früchte trägt und behutsam weiterentwickelt werden kann. Und wir sehnen uns nach dem Tag, an dem wir uns wieder treffen können. Bis bald!" red