Ein vorbeifahrender Zugführer entdeckte am frühen Montagabend einen Brand am Bahndamm in Höhe des Zeiler Sportplatzes. Die Integrierte Leitstelle in Schweinfurt alarmierte um 18.40 Uhr die Feuerwehr Zeil, die sofort mit rund 20 Einsatzkräften ausrückte. Da nur die Kilometerangabe gemeldet wurde, teilten sich die zwei wasserführenden Fahrzeuge auf und suchten die Strecke in beide Richtungen ab.

„Die Anfahrt gestaltete sich schwierig, weil der Weg zugewachsen war und ein Wassergraben überwunden werden musste“, sagte der Kommandant und Einsatzleiter Tobias Hetterich. Schließlich wurden zwei Baumstümpfe gefunden, die zusammen mit einer Grasfläche aus ungeklärter Ursache in Flammen standen. Das Feuer war schnell unter Kontrolle und konnte zügig abgelöscht werden. Dadurch konnte ein größerer Flächenbrand verhindert werden. Für die circa 45 Minuten, die der Einsatz dauerte, war die Bahnstrecke für den Zugverkehr gesperrt. cl