Das Gesundheitsamt hat am Mittwoch zehn weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle beläuft sich auf 4051 (Stand: 9. Juni, 14 Uhr). 3923 Bürger sind inzwischen wieder genesen. Demnach sind aktuell 41 Personen mit dem Virus infiziert. Vier Corona-Patienten werden stationär in Kliniken behandelt, aber niemand intensivmedizinisch . 87 Menschen sind im Zusammenhang mit der Infektion verstorben. In häuslicher Isolation befinden sich 73 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 16,6 (Stand: 9. Juni, 0 Uhr).

Fast alle Neuinfektionen sind derzeit auf die Variante Alpha (britische Variante) zurückzuführen: Mittlerweile wurden insgesamt 1217 Fälle bestätigt. Die Variante Beta (Südafrika) wurde bisher sieben Mal nachgewiesen, die Variante Gamma (Brasilien) ein Mal. Bei 41 weiteren Verdachtsfällen steht das Ergebnis der Genom-Sequenzierung noch aus. Aktuell werden alle positiven Corona-Testergebnisse auf Mutationen untersucht. Wer an Erkältungssymptomen leidet, sollte sich telefonisch mit seinem Hausarzt in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen besprechen. Fragen rund um das Coronavirus im Landkreis Haßberge beantworten die Mitarbeiter des Bürgertelefons. Diese sind von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie am Freitag von 8 bis 12.30 Uhr unter der Rufnummer 09521/27-600 erreichbar. Infos gibt es auch unter www.hassberge.de. red