"Ruhestand ist kein Stillstand, sondern die Gelegenheit, das Leben mit neuer Kraft aufblühen zu lassen", sagte Christine Eschenbacher, als Vertreterin des Personalrats bei der Verabschiedung von sechs Volksschullehrkräften, einer Fachlehrerin und einer Förderlehrerin aus dem Landkreis Lichtenfels vor kurzem. Die Ruhestandsurkunden überreichte Schulamtsdirektorin Stefanie Mayr-Leidnecker, die mit dem Spruch von Peter Rosegger "Große Siege werden durch Mut errungen, größere durch Liebe, die größten durch Geduld", die Geduld in den Mittelpunkt der Ruheständler stellte. Alle Lehrerinnen und Lehrer haben ihre größten Siege dadurch errungen, dass sie während ihrer über 40-jährigen Dienstzeit mit den ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schülern Geduld hatten.

Viele Generationen geprägt

Diese Siege würden, so betonte Mayr-Leidnecker, nicht in der Öffentlichkeit breitgetreten, sondern als Selbstverständlichkeit angesehen: sie haben Generationen von Kindern die Kulturtechniken beigebracht und Werte vermittelt, die sie für die jeweilige Zeit, in der sie aufwuchsen, brauchen. Und da Volksschullehrer, Fachlehrer und Förderlehrer für alle Schülerinnen und Schüler da sind, und so je nach Begabung fördern oder fordern mussten, brauchten sie dazu viel Geduld. Dafür und für ihren Einsatz zum Wohle aller Schüler dankte Mayr-Leidnecker im Namen der Regierung von Oberfranken und überreichte die Urkunden und Blumen. red