Kurz nach Mittag fielen rund 400 Quadratmeter Gerste auf einem Feld bei Gruben den Flammen zum Opfer. Das Getreide geriet vermutlich aufgrund von Steinschlag und dem darauffolgenden Funkenflug in Brand. Aufgrund des schnellen Einschreitens und der koordinierten Löscharbeiten der rund 60 Aktiven umliegender freiwilliger Feuerwehren konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindert werden. Der Schaden konnte somit auf ungefähr 300 Euro begrenzt werden.