Langensendelbach — Der im Jahre 1912 ins Leben gerufene und derzeit 152 Mitglieder zählende Männergesangverein "Cäcilia" Langensendelbach beging mit einem von Pfarrer Roy Xavier Erupathinalil zelebrierten Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul sein 103. Jahresstiftungsfest.
Die 40 aktiven Sänger gestalteten die Feier unter der bewährten Leitung von Jochen Sitzmann auch gleich noch musikalisch mit.

Schnitzel und Karpfen

Nachdem die Mitglieder am Ehrenmal der gestorbenen Sangesbrüder gedacht hatten, ging es vereint mit den Fahnenabordnungen und zu den Klängen des Musikvereins Langensendelbach-Marloffstein in das Vereinslokal vom Schorsch Kögel, wo man das langjährige Bestehen des Chores gemeinsam feierte.
Dabei konnte Vorsitzender Reinhard Köbrich in der geselligen Runde auch Bürgermeister Oswald Siebenhaar (UWB) und Pfarrer Roy begrüßen. Sie alle ließen es sich bei herrlich frischem Bier, Frankenwein, Karpfen und Schnitzel gut gehen. Dabei kam auch ein wenig die gute alte Sängerglückseligkeit auf.

Urkunden und Ehrennadeln

Den Höhepunkt des Stiftungsfestes bildete aber die Ehrung langjähriger Mitglieder. So konnten Hermann Güthlein, Helmut Wimmelbacher, Georg Güthlein und Andreas Niermann unter dem Beifall der Gäste die Ehrennadeln und Urkunden des Fränkischen Sängerbundes (FSB) für ihr 25-jähriges aktives Singen entgegennehmen.
Bis in den Nachmittag hinein feierte man gemeinsam zu den Klängen des Musikvereins unter der Stabführung von Herfried Schuster weiter und gab sich dabei noch das eine und andere Mal der Pflege des deutschen Liedgutes hin. Es ist ein wahrhaft geselliges Völkchen, diese Sängerknaben vom Schlangenbach.

Karl-Heinz Frank