Die Tischtennis-Mannschaften der Herren und Damen haben den Spielbetrieb auf Kronacher Kreisebene inzwischen aufgenommen. Im Einsatz waren allerdings noch nicht alle gemeldeten Teams.

Herren, Bezirksklasse A

Mit je einem knappen 7:5-Auswärtssieg starteten der SV Friesen und der SV Rothenkirchen II. Die Bezirksoberliga-Reserve läutete beim TSV Steinberg nach dem 3:3 die entscheidende Wende ein und Friesen beim TSV Teuschnitz II nach dem 4:4. Der TTC Brauersdorf gönnte dem DJK-SV Neufang beim 10:2 nur zwei Zähler, die beide auf das Konto von Udo Trebes gingen.

Den zweiten Sieg feierte Brauersdorf beim TSV Teuschnitz II (8:4). In dieser Partie hielten die Hausherren bis zum knappen 2:3-Rückstand noch dagegen. Doch fünf Siege am Stück für Brauersdorf brachen dem TSV das Genick.

Bezirksklasse B

Bestens erholt zeigte sich der Absteiger SV Langenau. Sowohl gegen den TV Marienroth als auch beim FC Pressig trumpfte er jeweils mit 10:2 auf. In beiden Partien blieben Benjamin Vetter und Alexander Klemm in ihren vier absolvierten Einzeln ungeschlagen. Im Duell der weiteren Absteiger blieb die SG Neuses zu Hause gegen den FC Nordhalben auf der Strecke (5:7). Sechs der sieben Punkte gingen beim FC auf das Konto von Benjamin Stumpf, Hans-Peter Pötzinger und Manuel Pötzl. Bei Neuses blieb Willi Schmidt unbezwungen. Musste sich der TTC Wallenfels in eigener Halle dem SV Hummendorf II trotz einer 5:3-Führung noch mit 5:7 beugen, so entführte er aus Marienroth zumindest einen Zähler (6:6).

Bezirksklasse C

In der Nord-Gruppe trumpften der ASV Kleintettau (11:1 bei Haig II) und der TSV Teuschnitz III (10:2 gegen die eigene "Vierte") auf und nehmen so die momentane Spitzenstellung ein. Ein 6:4-Vorsprung reichte dem SC Haßlach beim Nachbarn ATSV Reichenbach II nicht, um beide Punkte zu entführen (6:6). In einer zweiten Partie hatte Reichenbach II beim SCR Steinbach das Nachsehen (4:8). Da nützten den Gästen auch die jeweils zwei gewonnenen Einzel von Carlo Martin und Robert Oschmann nichts.

Im Süden zeigte der TVE Gehülz in einem Vereinsduell der zweiten Mannschaft, wer Herr im Hause ist (9:3).

Bezirksklasse D

In der Süd-Gruppe haben sich kurz vor dem Saisonauftakt die Mannschaften des TTC Au III und der SG Neuses III vom Spielbetrieb abgemeldet, so dass nur sechs Teams am Start sind.

Erster Spitzenreiter ist der SCR Steinbach II, der den ASV Kleintettau II mit 12:0 abkanzelte. Anders der Verlauf beim TSV Windheim V gegen Reichenbach III: Hier lagen die Gäste mit 3:2 vorne, ehe sie mit 4:8 unter die Räder gerieten.

In der Gruppe für Dreier-Teams setzte sich nach dem 2:2-Zwischenstand der DJK-SV Neufang III bei Hummendorf III mit 6:3 durch.

Damen, Bezirksklasse B

Nach der 3:1-Führung behielt die zweite Mannschaft des SC Haßlach gegen die "Dritte" gerade noch mit 5:4 die Oberhand. Der TSV Steinberg III ließ sich beim TV Marienroth II nach dem 5:1-Vorsprung nicht mehr die Butter vom Brot nehmen (6:3). Gut in Fahrt war der SV Friesen gegen den DJK-SV Neufang (7:2). Die beiden Gästezähler verbuchte Annette Wich. Beim Gewinner blieben Doris Fischer und Stefanie Schüsser ungeschlagen. hf