Freude herrschte beim Verein "Die Tafel" in Haßfurt: Jens Öser aus der IG(Industriegewerkschaft)-Metall-Geschäftsstelle Schweinfurt überreichte den "Tafel"-Vertreterinnen Irmtraut Neubert und Ute Ulbrich 515 Euro. Die "Tafel"-Vereine kümmern sich in Deutschland - auch im Landkreis - darum, dass Lebensmittel, die das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben, aber deswegen nicht verdorben sind und gespendet werden, an Bedürftige gelangen. Die IG Metall hatte wieder eine der größten Beschäftigungsumfragen gestartet, an der 680 000 Menschen in Deutschland teilnahmen. Für jeden ausgefüllten Flyer gab es einen Euro als Bonus. Mitarbeiter der Firmen Bosch Rexroth (Augsfeld), Scheffler (Eltmann), Elso (Hofheim )und Fränkische Rohrwerke (Königsberg) nahmen teil. Ute Ulbrich sagte, das Geld fließe in einen Fonds, der bedürftigen Kindern zugute kommt. red