von unserem Mitarbeiter Peter Rauch

Bad Kissingen — Im Rahmen ihrer Jahrestagung überreichten der Verband für landwirtschaftliche Fachbildung, bzw. Verband für landwirtschaftliche Meister und Ausbilder in Bayern (vlf und Vlm) die Dr.-Hans-Eisenmann- Medaille an den Bayerischen Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Helmut Brunner (CSU).

Kompetenzzentren

Wie Vlm-Landesvorsitzender Harald Schäfer in seiner Laudatio sagte, handle Brunner ganz im Sinne von Hans Eisenmann, der von 1969 bis zu seinem Tod 1987 dieses Ministeramt bekleidete und 1970 in einer Rede vor dem Landtag sagte: "Ich sehe es als Aufgabe der Agrarpolitik an, das Leben auf dem Lande lebenswert zu gestalten und den ländlichen Raum als Kulturlandschaft zu erhalten".
Neben vielem anderen habe Brunner in Weihenstephan das Hans-Eisenmann-Zentrum als agrarwissenschaftliches Kompetenzzentrum ins Leben gerufen, an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten neue Kompetenzzentren für Ernährung geschaffen und vor allem die 47 Teilzeitschulen Hauswirtschaft und 27 Landwirtschaftsschulen in Bayern erhalten. Minister Brunner, so die Laudatio, fördere Eigeninitiative und Ideenreichtum von Bauern und Kommunen mit gut ausgestatteten Programmen und Staatspreisen. Vor Brunner erhielten nur acht Personen die Dr.-Hans-Eisenmann-Medaille, unter ihnen die bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (2013) und Edmund Stoiber (2002). Wie Landesvorsitzender Harald Schäfer weiter ausführte, sei Minister Brunner ein echter Vlfler: Visionär - lebendig - fördernd.

Der bayerische Weg

Brunner selbst betonte, dass er sich bewusst sei, dass diese Auszeichnung Anerkennung und Erwartung bedeutete, eben ganz im Sinne von Dr. Eisenmann, der sich in den 70er Jahren voll für Aus- und Fortbildung einsetzte. Er stellte klar, dass "der bayerische Weg mit Leben erfüllt werden müsse". Wichtig sei die Qualifizierung des Einzelnen. Der "Faktor Mensch" sei immer noch das Wichtigste, und bei keiner Meisterfeier lasse er unerwähnt, dass selbst nach diesem Berufsabschluss das Lernen noch lange nicht zu Ende sei.