Für den Straßenunterhalt in allen Ortsteilen gibt die Marktgemeinde in diesem Jahr rund 194 000 Euro aus. Den Auftrag bekam ein heimisches Unternehmen. Der Abstimmung ging allerdings eine nichtöffentliche Diskussion über den in der Ausschreibung als Sieger hervorgegangenen Betrieb voraus, weil Gemeinderäte fürchteten, dass der Auftrag nicht in der vorgesehenen Zeit erfüllt werden könnte. aki