FC Fuchsstadt - TuS Frammersbach 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Dominik Halbig (31.) Bes. Vorkommnis: David Aull (Frammersbach) scheitert mit Foulelfmeter an Tyrell Kruppa (10.).

"Für den ersten Auftritt und nach noch wenigen Trainingseinheiten war das in Ordnung", war FC-Coach Martin Halbig mit seinen Schützlinge, die bis Anfang August auf den Neuzugang Markus Mjalov (Operation) verzichten müssen, zufrieden. Die "Füchse" hatten in der ersten Viertelstunde ihre Probleme mit dem Bezirksligisten, der sich in den letzten Wochen so verstärkt hat, dass ihm Halbig "Landesliganiveau" attestierte. Die Frammersbacher verpassten die Führung, weil sie zum einen Pech bei einem Lattentreffer hatten und zum anderen einen Strafstoß nicht verwerteten. Mit zunehmender Spielzeit und dank kompakten Abwehrarbeit, in der Luca Raab, von den U-19 des TSV Großbardorf an den Kohlenberg gewechselt, schon gut mit den Bartel-Brüdern und Michael Emmer harmonierte, wurde Fuchsstadt stärker. Der aus Weyersfeld gekommene Jonas Heim im Mittelfeld dürfte eine Verstärkung sein. Im Angriff lief neben Dominik Halbig der Ex-Diebacher Philipp Bold auf der Rechtsaußen-Position auf, in der zweiten Hälfte ersetzt durch Tobias Wlimzig aus der 2. Mannschaft. Der Treffer des Tages fiel auf Vorarbeit von Sebastian Bartel, dessen langen Schlag sich Dominik Halbig erlief, um dann TuS-Keeper Leon Raven das Nachsehen zu geben. Im zweiten Durchgang waren die Gastgeber dann dem 2:0 näher als die Spessart-Elf dem Ausgleich. Ein weiterer Treffer wollte auch nicht dem eingewechselten Lukas Lieb gelingen, der gemeinsam mit Halbig die gegnerische Abwehr mehrmals in Verlegenheit brachte. "Wir werden uns bis zum Saisonstart sorgfältig vorbereiten", so Martin Halbig.

Fuchsstadt: Kruppa - Raab, S. Bartel, Emmer, T. Bartel - Frank (30. Dennis Schmidt), Pfeuffer, Heim (46. L. Lieb), Neder - Halbig, Ph. Bold (73. Wlimzig).