Die Freien Wähler (FW) im Markt Küps nominierten im Gasthaus Bauer ihre Kandidaten für die Marktgemeinderatswahl am 15. März. Der Zweite Vorsitzende der Freien Wähler Markt Küps, Gerhard Sesselmann freue sich, eine Liste mit 20 Kandidaten und zwei Ersatzkandidaten präsentieren zu können.

Sesselmann blickte auf die vergangenen Wochen zurück und erklärte, dass es einiges an Engagement und kommunalpolitischem Gespür bedurft habe, um eine komplette Liste aufstellen zu können. Dabei konnte er auch schon eine Reihenfolge vorschlagen, die einstimmig angenommen wurde.

Jeder Kandidat hatte Gelegenheit, sich persönlich vorzustellen. Carmen Fößel drückte dabei für alle aus, sie kandidiere, "um offen für Neues zu sein, um Bewährtes zu erhalten und um die Zukunft mit zu gestalten!"

Anschließend wurde in geheimer Wahl über die Liste abgestimmt,wobei es ein einstimmiges Votum für den Vorschlag des Vorstands gab.

Kreisvorsitzender Tino Vetter brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, wie es in den vergangenen Wochen bei den Freien Wählern in Küps vorwärts gegangen ist. Vor ein paar Wochen nach hätte er nicht daran geglaubt, dass eine komplette zustande kommen könne. Und nun präsentierten die Freien Wähler eine Liste mit jungen Leuten ab 24 Jahren bis zum 71-jährigen Bernd Steger.

Auf der FW-Liste sind mehrere Berufsgruppen vertreten, darunter Selbstständige, Handwerker, Angestellte und Beamte, die teilweise ehrenamtlich in mehreren Vereinen ihres Heimatortes engagiert sind.

Vetter sprach Sesselmann Anerkennung dafür aus, dass es ihm gelungen sei, auch vier Frauen als Kandidatinnen sowie einige Neueinsteiger gewinnen zu können. Nicht mehr dabei sind dagegen Günther Geuther und Helga Mück, die nicht mehr kandidieren.

"Wir sind mit unserer Liste gut aufgestellt", stellte Gerhard Sesselmann abschließend fest. eh