Fast 670 000 Mitglieder hat der VdK mittlerweile in Bayern. Der Kreisvorsitzende des Kreisverbandes Erlangen Höchstadt, Karl-Heinz Bauer, erklärt: "Wir sind für jeden da". Und so finden sich auch in Lonnerstadt aktuell 232 Menschen, die dem VdK angehören. Eine von ihnen: Lydia Brunhofer. Sie ist Vorsitzende des Vereins in Lonnerstadt und leitet seit Jahren die Geschicke.


Lob vom Bürgermeister

Mit einer Rechtsberatung werde versucht, sozial Schwache zu unterstützen. Ziel ist es, für Gerechtigkeit zu sorgen. "Die Sozialberatung des VdK ist bundesweit ein Aushängeschild", erklärte die Vorsitzende bei der Jahresversammlung des Ortsverbands. Auch in Höchstadt gibt es Sprechzeiten.
Der VdK steht aber auch für gemeinsame Unternehmungen. So wurde zuletzt ein Tagesausflug nach Feuchtwangen durchgeführt. Unter anderem fanden auch eine Muttertagsfeier und eine viertägige Reise in den Schwarzwald statt.
Die Ausgaben des Vereins lagen mit 3181 unter den Einnahmen von 4277 Euro. Auch eine Losbude bei der Kerwa in Lonnerstadt wurde im vergangenen Jahr wieder angeboten. Bürgermeister Stefan Himpel freut es: "Sie machen sehr viel für die Ortschaft - auch kulturell", sagte er an Vorstand und Mitglieder gewandt.
Lydia Brunhofer wurde in ihren Ämtern als Erste Vorsitzende und Schriftführerin des Vereins bestätigt. Zweite Vorsitzende Erna Höps legt ihr Amt nieder und Gertrud Faltermeier rückte nach. Kassiererin bleibt Monika Kerschbach. Per Akklamation wurde Gretl Hofmann als Vertreterin der Frauen bestätigt. Beisitzer sind nun neben Erna Höps und Elisabeth Blankenbühler auch Magda Täubert und Brigitte Bögelein.
Geehrt wurden zudem Mitglieder, die dem Verein schon seit Jahren die Treue halten. Für zehn Jahre wurden Gine Raber, Sibylle Gäck, Hildegard und Alfred Gittelbauer und Arthur Brendel beglückwünscht. Auch ein 25. Jubiläum galt es zu würdigen: Peter Bär ist seit 1992 im Verein. Yannick Hupfer