Die Polizeiinspektion Coburg berichtet von einer Verkehrsunfallflucht, die sich bereits am Dienstagabend bei Wiesenfeld ereignet hat.

Ein Anwohner hörte am Dienstag gegen 21 Uhr ein lautes Schlaggeräusch und sah nach, was das gewesen sein könnte. Dabei sah er ein Fahrzeug in einer Wiese und ein weiteres Auto, das auf der Straße anhielt. Dessen Fahrer stieg aus und erkundigte sich bei der Unfallfahrerin nach ihrem Befinden.

Nachdem die Frau wohl erklärte, dass alles in Ordnung sei, setzte der Mann seinen Weg fort.

Wie sich im Nachhinein herausstellte, war die bislang unbekannte Frau mit ihrem dunklen 3er-BMW-Kombi auf der Rodacher Straße in Richtung Bad Rodach gefahren und bei Wiesenfeld nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei war das Auto zunächst gegen ein Verkehrsschild geprallt, ehe es in der angrenzenden Wiese landete.

Bei dem Unfall knickte die Metallstange des Verkehrsschildes um und wurde zudem komplett aus dem Betonfundament gerissen. Offenbar bahnte sich die Frau ihren Weg aus der Wiese heraus und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro zu kümmern.

Bei der nachträglichen Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten vor Ort Unfallspuren sichern. Hinweise zu der Fahrerin und ihrem Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561/6450 entgegen. red