Zum Verkehrsunfall am Sonntag mit zwei kollidierten Autos bei Neunkirchen am Brand hat die Polizeiinspektion Forchheim am Montag einen detaillierten Bericht veröffentlichet. Demnach fuhr am Sonntagmorgen eine 31-Jährige mit ihrem Ford die Straße von Ebersbach kommend in Richtung Hetzles. Als sie die Staatsstraße 2243 queren wollte, übersah sie den vorfahrtsberechtigten VW Golf eines 81-Jährigen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Beide Fahrzeuge wurden von der Fahrbahn geschleudert und kamen im angrenzenden Feld zum Stehen. Die Unfallverursacherin konnte ihr Fahrzeug mit leichten Schulter- und Armverletzungen selbstständig verlassen, wohingegen der Senior und seine gleichaltrige Beifahrerin schwer verletzt durch die Feuerwehr gerettet werden mussten. Alle Unfallbeteiligten wurden vom Rettungsdienst in anliegende Kliniken gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 21 000 Euro.