Auf der Bundesstraße  2 ist es am Samstag zu einem Auffahrunfall mit Folgen gekommen. Ein unachtsamer Fahrer eines Dacia übersah, dass vor ihm zwei Autos verkehrsbedingt anhalten mussten. Mit geringer Geschwindigkeit fuhr der Verursacher auf das Heck eines Opel und schob so diesen auf den davor stehenden Wagen. Alle drei Fahrzeuge wurden beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 18 000 Euro. Der 70-jährige Fahrer des Opel klagte über Nackenschmerzen, welche durch den Anstoß verursacht worden waren.