Die Stützwand entlang der Kreisstraße FO 35 in der Ortsdurchfahrt Muggendorf ist im Bereich des „Pfarrberges“ sanierungsbedürftig. Dies hat ein Prüfungsbericht aus dem Jahr 2020 ergeben, so das Tiefbauamt des Landratsamtes Forchheim. Damit soll ein verkehrssicherer Zustand wiederhergestellt werden. Zurzeit werden im Rahmen des Unterhaltes diese Sanierungsarbeiten ausgeführt. Das vorhandene Geländer wurde abgebaut, die Mauerabdeckung abgebrochen und wieder aufbetoniert (im Bild). Weitere Sanierungsmaßnahmen einzelner Fehlstellen an der aus Natursteinen bestehenden Stützmauer werden, wenn es die Witterung erlaubt, noch in diesem Jahr folgen. Der Aufbau eines neuen Geländers ist für Anfang 2022 vorgesehen. Der Straßenverkehr wird durch Ampelbetrieb aufrechterhalten. Die halbseitige Sperrung der Ortsdurchfahrt im Bereich der Baustelle ist noch bis Anfang nächster Woche vorgesehen. Nach den Ortsdurchfahrtsrichtlinien wird der Markt Wiesenttal im Haushaltsplan 2022 wohl eine Kostenbeteiligung von etwas über 30 000 Euro einplanen müssen. Foto: Paul Pöhlmann