Am Montag um 9.30 Uhr hat sich auf der A 9 ein Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Hormersdorf und Schnaittach ereignet. Im Verkehr Richtung München befand sich auf dem rechten von drei Fahrstreifen eine Kolonne von Lastwagen , als ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer den Blinker nach links setzte und ohne zu zögern auf die mittlere Spur wechselte. Ein 20-Jähriger befand mit seinem VW auf Höhe des Aufliegers und wich nun seinerseits nach links aus, um einen

Zusammenstoß mit dem Laster zu vermeiden. Auf dem dritten Fahrstreifen befand sich jedoch zu diesem Zeitpunkt ein weiterer VW eines 49-Jährigen, so dass nun die beiden Autos zusammenstießen und eines gegen die Betonschutzwand gedrückt wurde. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt etwa 14 000 Euro. Der Lkw-Fahrer hat den Zusammenprall der beiden Autos eventuell nicht bemerkt. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei Feucht unter Telefon 09128/9197-0 entgegen.