Zu einem heftigen Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr ist es am Freitagabend auf der Staatsstraße 2191 in Hammerbühl gekommen. Ein 29-jähriger Renault-Fahrer übersah eine verkehrsbedingt wartende Fahrzeugschlange.

Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, wich er in den Gegenverkehr aus und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Wagen einer 59-Jährigen zusammen. Durch den Aufprall erlitt diese schwere Verletzungen, unter anderem eine Wirbelfraktur. Der Verursacher des Unfalls wurde ebenfalls verletzt.

Ein in der Fahrzeugschlange wartendes Auto wurde zudem beschädigt, dessen Fahrerin blieb jedoch unverletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 18 000 Euro.

Die Feuerwehr aus Egloffstein war neben der Polizei Ebermannstadt im Einsatz, um auslaufende Betriebsstoffe abzubinden und den Verkehr bis zum Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zu regeln. Außerdem war die Feuerwehr Affalterthal alarmiert worden. red