Für den Deutschen Engagementpreis kann das Publikum jetzt abstimmen. Ein Projekt aus Kirchehrenbach steht dabei zur Wahl.

„29 Millionen Menschen engagieren sich in unserem Land für die Belange ihrer Mitmenschen. Häufig setzen sie sich über Jahrzehnte hinweg für andere ein, investieren Zeit, Kraft und Herzblut“, teilt der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz ( SPD ) mit, „jetzt gibt es die Gelegenheit, ein Projekt in unserer Region zu unterstützen und per Onlinevoting für den Deutschen Engagementpreis mit abzustimmen.“ Die Abstimmung läuft unter deutscher-engagementpreis.de.

Seit 2014 aufgebaut

Janina Möck aus Kirchehrenbach hat die Organisation „We care for them“ 2014 in Uganda gegründet und seitdem Jahr für Jahr weiter aufgebaut. Das Ziel von Janina Möck ist es, Kindern in ihrer Organisation zu einem eigenständigen Leben zu verhelfen, indem sie Zugang zu Bildung, ein Zuhause, medizinische Versorgung und Förderung jeglicher Talente erfahren. Ein weiteres Ziel ist es, die Organisation in Uganda von Einheimischen leiten zu lassen, damit sie auch in fernerer Zukunft Bestand haben kann. Um auch in den umliegenden Dörfern Entwicklungshilfe leisten zu können, werden wöchentliche Seminare veranstaltet sowie medizinische Einsätze durchgeführt.

Das nächste große Ziel ist der Bau einer eigenen Schule, die als Beispiel für andere Schulen dienen soll, da die bisher in Uganda vorhandenen Schulen vonseiten des Bildungssystems noch extrem rückständig sind.

460 Projekte zur Auswahl

Rund 460 Projekte und Personen haben in diesem Jahr die Chance, den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis zu erhalten. Die Top 50 der öffentlichen Abstimmung gewinnen zudem die Teilnahme an einer Weiterbildung. Ausgezeichnet wurden sie bereits von den etwa 700 Engagementwettbewerben Deutschlands. Mal sind es die „Sterne des Sports“ des Deutschen Olympischen Sportbunds , mal engagierte Alltagshelden, die mit einem Bürgerpreis oder mit dem Nachbarschaftspreis ausgezeichnet werden. Die Preise werden am 1. Dezember parallel zum Deutschen Engagementtag in Berlin verliehen. red