In Neunkirchen am Brand wird gebaut. Schule und Kindergarten sind die Projekte. Auch ein Energienutzungsplan für den Markt soll erstellt werden.

Die Haushaltsberatungen laufen gerade, beschlossen ist der Etat noch nicht. Das heißt, eigentlich darf noch kein Geld ausgegeben werden, es sei denn, man zieht Projekte vor. Mit dieser sogenannten vorzeitigen Mittelbereitstellung können die Aufgaben angegangen werden, das Geld dazu wird fest in den Haushalt eingeplant. Dies beschloss der Marktgemeinderat für die drei Projekte in der nur 15 Minuten dauernden Sitzung. So werden 700 000 Euro als ein Teil der Planungskosten für die neue Grundschule in Neunkirchen bereitgestellt. Welcher Planer den Neubau umsetzen wird, wurde in der nichtöffentlichen Sitzung besprochen.

Die Gemeinde baut eine neue Kindertagesstätte in der Nürnberger Straße. Der Spatenstich fand bereits statt. Mit der Planung ist die Gemeinde fertig, die Ausschreibungen laufen. Nun wurden 40 000 Euro für Regenwasserkanalarbeiten freigegeben, weitere zwei Millionen Euro für das Gebäude selbst - den Rohbau und die Technik. Ein Planer, der den Energienutzungsplan erstellt, wird ebenfalls gesucht. 60 000 Euro wurden hierfür freigegeben.

Ein mobiles Impfteam kommt auch nach Neunkirchen am Brand . Darüber informierte Bürgermeister Martin Walz ( CSU ). Impfberechtigte können am Mittwoch und Donnerstag, 3. und 4. März geimpft werden. "Alle Berechtigten werden von der Gemeinde angeschrieben", sagte Walz über die weitere Vorgehensweise und Terminvergabe.