In der Nacht zum Montag kam es auf der A 9 zwischen den Anschlussstellen Weidensees und Pegnitz in Fahrtrichtung Berlin zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 21-jähriger Audi-Fahrer aus dem Zulassungsbereich Ingolstadt geriet nach einem Überholvorgang beim Wiedereinscheren aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern. Der Audi kam nach links von der Fahrbahn ab und krachte an die Betongleitwand. Im Anschluss überschlug sich das Fahrzeug und kam circa 300 Meter danach halb auf der mittleren, halb auf der linken Fahrspur auf dem Dach zum Liegen. Der 21-Jährige wurde wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Der Audi erlitt einen Totalschaden. pol