Die Regierung von Unterfranken weist darauf hin, dass alle staatlichen Dienstgebäude am Donnerstag, 9. Mai, aus Anlass des Europatages zu beflaggen sind.

"Die Europaflagge ist hierbei in der Mitte zu setzen", betont die Behörde in Würzburg. Auch den Gemeinden, Städten, Landkreisen, Bezirken und sonstigen Körperschaften des öffentlichen Rechts wird empfohlen, entsprechend zu verfahren. Hintergrund: Gemäß einem im Jahr 1985 in Mailand gefassten Beschluss der europäischen Staats- und Regierungschefs soll der Tag europaweit an den am 9. Mai 1950 unterbreiteten Vorschlag des französischen Außenministers Robert Schuman erinnern, der zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl führte und die grenzüberschreitende wirtschaftliche Vernetzung zur langfristigen Sicherung des Friedens einleitete. Dieser Vorschlag gilt als Grundstein der Europäischen Union. ft