Die Firma Haga in Hofheim trotzt der Corona-Krise. Der Hersteller von Türen und Fenstern aus Aluminium will der Stadt Hofheim 6000 Quadratmeter Grund hinter dem Firmengelände abkaufen, um seinen Betrieb zu erweitern. Der Bau- und Umweltausschuss des Stadtrates gab in seiner Sitzung am Donnerstag im "Haus des Gastes" dafür grünes Licht.

Auch für ein weiteres Projekt gab das Gremium sein Einvernehmen: Das ehemalige Sport- und Modehaus Weisheit in der Hauptstraße von Hofheim wird umgebaut. Im Erdgeschoss entstehen im vorderen Bereich ein Café und ein Unverpacktladen, in dem künftig Lebensmittel ohne Verpackung verkauft werden. Im hinteren Bereich des Erdgeschosses ist ein Gemeinschaftsraum geplant, in dem sich die künftigen Bewohner des Hauses treffen können. In ersten und zweiten Stock entstehen jeweils drei Wohneinheiten im Stil einer alternativen Wohnform. Bürgermeister Wolfgang Borst (CSU) bezeichnete das Projekt als eine "sehr gute Entwicklung für die Stadt".

Die Firma Metallbau Dauelsberg ist schon seit längerem in die Gebäude der ehemaligen Druckerei Holl in der Industriestraße in Hofheim eingezogen. Sie will nun eine Fertigungshalle an die Rückseite anbauen. Auch dazu erklärte der Bauausschuss sein Einvernehmen.

Borst gab bekannt, dass die Bauarbeiten im Friedhof am Montag vorerst beendet sind. Die Rampe ist bereits fertiggestellt. Sie wird jedoch erst freigegeben, wenn ein Geländer montiert ist. Auch ein Fußweg wurde bereits fertiggestellt. Ein zweiter wird noch angelegt. Ab 1. Februar will die Baufirma laut Bürgermeister weiterarbeiten. msch