Während der Pandemie war das Vereinsleben annähernd zum Stillstand gekommen, bedauerte Michael Bindrum, 1. Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Obererthal in seinem Jahresbericht.

1. Kommandant Michael Schneider berichtet über Einsätze und Übungen in den letzten zwei Jahren. Er dankte seinen Mitstreitern im Vorstand sowie der Stadt Hammelburg und allen Helfern, die dafür Sorge tragen, dass der Neubau des Feuerwehrhauses zügig voranschreitet. Kassiererin Michaela Leitschuh legte die finanzielle Situation der Vereinskasse dar. Ihr wurde von den Kassenprüfern Detlef Fuchs und Friedbert Brust eine vorbildliche Kassenführung bescheinigt, der Vorstand wurde daraufhin einstimmig von der Versammlung entlastet.

Kommandant Michael Schneider freute sich, gleich vier neue Kameraden in der Wehr begrüßen zu dürfen. Per traditionellem Handschlag wurden Mario Wolf, Lian Möhler, Max Schneider sowie Lorenz Gerlach in die Reihe der aktiven Feuerwehrleute aufgenommen.

Bei den nun folgenden Ehrungen durfte der Feuerwehrverein folgende Mitglieder ehren: 25 Jahre Mitglied sind Christian Heid, Manfred Heid und Karin Metzung; 40 Jahre Mitglied sind Winfried Blum, Klaus Drobilich, Werner Fella, Matthias Helm, Peter Helm und Klaus Lutz. Seit 50 Jahren dabei sind Friedbert Brust und Siegfried Weigand, seit 60 Jahren Bruno Weigand und Günther Schneider sowie schon seit 70 Jahren Reinhold Weigand.

Posten neu besetzt

Die Neuwahlen liefen reibungslos. Ohne personelle Probleme konnten einige Posten neu besetzt werden: 2. Kommandant Simon Sitzmann tritt die Nachfolge des 1. Kommandanten Michael Schneider an. Stefan Koch wurde zum 2. Kommandanten gewählt.

Für die Protokolle ist ab sofort Burkhard Kippes zuständig, um die finanziellen Interessen des Vereines kümmert sich nun Dominik Hufnagel. Alle anderen Positionen innerhalb der Vereinsführung wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Eine ganz besondere Konstellation brachte die Ehrung des Mitglieds Reinhold Weigand mit sich. Er durfte die Glückwünsche von seinem Enkel und neuem 1. Kommandanten Simon Sitzmann, dessen Schwester und 2. Vorsitzende Franziska Schneider sowie deren Sohn und Reinholds Urenkel und neuem Feuerwehrmann Max Schneider entgegennehmen. red