Zeugen sucht die Bamberger Polizei jetzt zu einem ziemlich dreisten Fall von Unfallflucht, der sich bereits am vergangenen Donnerstagnachmittag zutrug. Wie die Polizei erst jetzt berichtet, wollte ein Audi-Fahrer von der Gabelsbergerstraße nach links in den Kunigundendamm abbiegen. Dabei rammte er einen dort geparkten Opel sowie einen VW Käfer, in den er sich verkeilte. Der Fahrer setzte zurück und fuhr, ohne sich um den angerichteten Schaden von mindestens 15 000 Euro zu kümmern, in Richtung Marienbrücke weiter.
Kurze Zeit darauf parkte er sein Fahrzeug in der Gönnerstraße, besah sich seinen beschädigten Reifen und ging zu Fuß zum Unfallort zurück, um sein durch den Zusammenstoß verlorenes Kennzeichen zu holen. Er wurde von Zeugen wiedererkannt und von der bereits eingetroffenen Polizeistreife festgenommen.


Alkohol im Spiel

Wie sich herausstellte, war der Mann alkoholisiert. Die Polizei ermittelt nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht. Zeugen, die den Fahrer auf der Fahrt von der Marienbrücke zur Gönnerstraße und anschließend in der Gönnerstraße gesehen haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0951/9129-210 zu melden. pol