Als Dachverband der Memmelsdorfer Vereine ist der Ortskulturring (OKR) vor allem als Organisator des weit über die Grenzen des Bamberger Umlands hinaus bekannten Faschingsumzugs und des anschließenden "Bunten Treibens" in der Seehofhalle ein Begriff. Aufgrund der verschärften Sicherheitsstandards mit erhöhter Verantwortlichkeit des Vorstands bei Großveranstaltungen sah sich die bisherige Vereinsführung allerdings nicht mehr in der Lage, den Umzug zu organisieren und teilte dies seinen Mitgliedern - den Vereinen der Großgemeinde Memmelsdorf - in einem Brandbrief auch mit.

Wegen der Dringlichkeit wurde daraufhin von den Vereinen eine außerordentliche Sitzung beantragt, in welcher der Erste Vorsitzende Harald Tkaczuk und Geschäftsführer Raimund Wörner die Gelegenheit nutzten, ihre Sicht der Dinge den anwesenden Mitgliedern sowie zahlreichen Gästen vorzutragen. Dabei seien die Parallelen zu den letztjährigen Querelen um die Bamberger Sandkerwa offensichtlich geworden, heißt es in der Pressemitteilung des OKR: Mit mehr als 10 000 Besuchern zähle der Faschingsumzug in Memmelsdorf zu den Großveranstaltungen, die ein besonderes Sicherheitskonzept erfordern und für dessen Umsetzung die Vereinsführung in besonderem Maße in der Verantwortung steht. Diese Belastung wollte der Vorstand nicht mehr allein stemmen und beantragte daher, die politische Gemeinde als verantwortlichen Mitorganisator in die Pflicht zu nehmen.

Weil die aber ablehnte, kam es nun zum Eklat: Trotz vereinzelt vernommenen Verständnisses für den dargelegten Standpunkt setzte in einer geheimen Wahl die Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder mit 25 zu zehn Stimmen durch, dass der OKR den Faschingsumzug durchzuführen habe.

In der Folge wiederum legte annähernd das gesamte Vorstandsgremium inklusive Beiräten seine Ämter mit sofortiger Wirkung nieder. Einzig der bisherige Kassier Hans Bialuch stellte sich in seiner bisherigen Position weiterhin zur Verfügung. Die hierauf notwendigen Neuwahlen erhoben Swen Christian Hollmann (örtlicher Gastronom und MCC-Mitglied) in das Amt des Ersten Vorsitzenden. Unterstützt wird er von MCC-Vorstand Florian Nickoleit als Zweitem Vorsitzender sowie FFW-Vorstand Thomas Hoffmann als Geschäftsführer.

Der neue Vorsitzende dankte der bisherigen Vereinsleitung für die langjährige erfolgreiche Arbeit und beteuerte unter dem Beifall der Anwesenden, dass er mit seinen Vorstandskollegen und Beiräten dafür Sorge tragen werde, die dauerhafte Fortführung der Traditionsveranstaltung "Memmelsdorfer Faschingszug" sicherzustellen.

Die weiteren Positionen im OKR wurden wie folgt besetzt: Schriftführer: Thomas Müller, Pressewart: Jürgen Rittmeier, Kassenrevisoren: Reinhard Lamprecht und Jürgen Reinwald, Beiräte: Thomas Nickoleit, Wolfgang Brehm, Dieter Pflaum, Erwin Holschuh und Matthias Müller. red