Im Mai 2015 wurde an der Mainschleife in Unterbrunn der Maingezwitscher-Pfad eröffnet. Ausgedacht hat sich damals diesen Erlebnisspaziergang für Familien eine Projektgruppe der Viktor-von-Scheffel-Realschule.

An fünf Stationen können Kinder auf spielerische Art viel über den Main, seine Vögel, Fische und Steine lernen. Höhepunkt des Pfades ist sicher der dort vorhandene Vogelbeobachtungsturm des damaligen Life-Naturschutzprojektes, von dem aus die gesamte Mainschleife überblickt werden kann. Passend zum Maingezwitscher-Pfad gibt es nun auch wieder druckfrisch ein Faltblatt für die einzelnen Stationen. Dieses Heftchen wartet auf seine Leser und Entdecker.

Der kleine freundliche Vogel Flori, der ebenfalls von einer Schülerin "erschaffen" wurde begleitet die Besucher dabei von Station zu Station. Der Maingezwitscher-Pfad ist ein tolles Ausflugsziel für Familien.

In Unterbrunn gibt es ein Gasthaus mit schönem Biergarten. Der flache Uferbereich des Mains und die Kiesstrände laden zum Spielen im und am Wasser ein. Das Maingezwitscher-Faltblatt ist beim Markt Ebensfeld, direkt vor Ort an der ersten Station in Unterbrunn, beim Flussparadies Franken 0951/85790 direkt oder über die Internetseite www.flussparadies-franken.de erhältlich.

Die klimafreundliche Anreise erfolgt mit dem Rad direkt auf dem Main-Radweg (www.mainradweg.com) oder mit der seit diesem Jahr neu eingerichteten Buslinie 1252 direkt vom Bahnhof Ebensfeld nach Unterbrunn. Der Bus hat direkten Anschluss an die in Ebensfeld haltenden Züge. Wichtig: Am Wochenende sowie am Morgen und am Abend fährt die Linie 1252 als Rufbus mit teilweise etwas längerer Fahrzeit (60 Minuten vor Abfahrt des Busses unter 09571/18180 die Mitfahrt anmelden). Die Haltestelle des Rufbusses befindet sich in Ebensfeld am Westausgang des Bahnhofs. Wer aus Richtung Bamberg anreist, muss durch die Unterführung gehen. Mit dem VGN-Tagesticket plus können bis zu zwei Erwachsene und bis zur vier Kinder gemeinsam beliebig viele Fahrten unternehmen. Statt Personen können auch Fahrräder mitgenommen werden. Das am Samstag gelöste Tagesticket ist auch am Sonntag noch gültig.

Das Obermaintal ist als Teil des europäischen Natura-2000 besonders geschützt. red