Einen gehörigen Schrecken erlitt eine Familie aus Neustadt am frühen Dienstagabend, als ihr im Bereich der Anschlussstelle Neustadt ein Geisterfahrer entgegenkam. Der bislang unbekannte Verkehrsteilnehmer fuhr gegen 17.50 Uhr mit seinem Kleintransporter auf dem Anschlussast in Richtung Rödental, der eigentlich ausschließlich dem Gegenverkehr nach Neustadt vorbehalten ist. Nur der schnellen Reaktion des Familienvaters ist es zu verdanken, dass es nicht zu einem Verkehrsunfall kam, berichtet die Verkehrspolizeiinspektion Coburg. Beim Fahrzeug des Falschfahrers soll es sich um einen Kleintransporter mit weißem Fahrerhaus und grauem Planenaufbau handeln. Die VPI Coburg ermittelt wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 09561/6450 bei der Coburger Verkehrspolizei zu melden. pol