Die Haßfurter Hawks können doch gegen Amberg gewinnen. Zumindest die U20, die sich in einem rassigen, harten und von den Defensivreihen geprägten Spiel gegen die Young Lions aus Amberg durchsetzte. Durch den knappen 3:2-Erfolg übernahmen die jungen Haßfurter in der Gruppe 3 der Junioren-Landesliga zugleich die Tabellenführung von den Gästen. ESC Haßfurt - ERSC Amberg 3:2

(0:2, 3:0, 0:0) Den Grundstein für den Wechsel an der Spitze legte die Mannschaft von Trainer Oliver Kratschmer bereits am Abend zuvor, als sie einen 4:0-Auswärtssieg in Pfaffenhofen holte. Knapp 25 Stunden später kam es zum Gipfel mit den Oberpfälzern. Im ersten Drittel spürte man die Nervosität der Young Hawks. Folgerichtig holte Amberg aus wenigen Chancen durch Lucas Büchner und Daniel Troglauer einen 2:0-Vorsprung zur ersten Drittelpause.

Kratschmer fand in der Kabine wohl die richtigen Worte, denn die Young Hawks kamen wie verwandelt aus der Kabine. Bastian Schubert, Lukas Kratschmer und Nils Düsel arbeiteten nach großem Kampf bis zur nächsten Pausensirene eine 3:2-Führung heraus.

Im letzten Drittel sahen 150 Zuschauern kein Spiel für schwache Nerven: Strafzeiten auf beiden Seiten sorgten immer wieder für Gefahr vor den beiden Goalies. Daniel Schwab im Tor der Hawks erwischte einen guten Tag und hielt sein Gehäuse bis zum Ende sauber. Haßfurt siegte mit 3:2 und darf sich bei nun zwölf Siegen und nur drei Niederlagen (36 Punkte) als Tabellenführer schon einmal auf die Endrunde der besten Landesligisten freuen - sofern sie die letzten drei Begegnungen bei und gegen Schlusslicht Würzburg (9. Februar, 10.45 Uhr) sowie gegen den Vorletzten EV Moosburg (16. Februar, 10 Uhr) gewinnen werden.