Katharina Müller-Sanke Spielen, miteinander Spaß haben und mit einfachen Dingen zurechtkommen - ganz abseits der Medien. Darum ging es beim Spielenachmittag der AOK in der Kasendorfer Grundschule. Die Kasendorfer Grundschule ist Projektschule für die AOK. Gemeinsam gibt es das ganze Jahr über verschiedene Aktionen. Das zeigte sich auch beim Spielenachmittag. Psychologin Diana Stark hat zum Beispiel mit den Kindern eine Handy-Garage gebaut, in die Kinder technische Geräte ganz bewusst legen können, um sie nicht mehr bei der Hand zu haben. Auch ein Stammbaum konnte gemeinsam mit den Eltern erarbeitet werden. In der Turnhalle war Federballspielen angesagt, und es gab Kicker, Brettspiele und einiges mehr. "Kinder und Eltern können auch ohne Handy und Co. mit den Eltern Spaß haben - das zu zeigen, ist uns heute wichtig", so Direktorin Andrea Hofmann.