Es wird konkret mit der Unterkunft für afghanische Ortskräfte in Wildflecken. Wie die Regierung von Unterfranken auf Anfrage bestätigt, fand am 28. Juni eine interne Übergabe zwischen Behörde und Bauherr, zeitweise mit Bürgermeister Gerd Kleinhenz, statt. Aktuell fehlten noch "die Küchen, die wir selbst ausstatten", und die Schließanlage, schreibt Regierungssprecher Johannes Hardenacke. "Geplant ist ein Erstbezug ab voraussichtlich August - wenn alles bis dahin kommt." Für Mitte Juli sei ein Runder Tisch zwischen Regierung, Gemeinde, Jobcenter, Flüchtlings- und Integrationsberatung und Integrationslotsin geplant. "Dort erklären wir, wie der weitere Ablauf sein wird und werben für ehrenamtliche Unterstützung." st