Bereits am Freitag, 3. April, sind nachmittags die Feuerwehren aus Moggast und Gößweinstein zu einem kleinen Schwelbrand in einem Waldgrundstück bei Leutzdorf circa 200 Meter nach der Abzweigung in Richtung Burggaillenreuth gerufen worden. Vermutlich hatte eine unbekannte Person in dem Bereich noch glimmende Kohlereste weggeworfen, so dass sich in der Folgezeit ein kleiner Brandherd entwickelte, der letztendlich von einem Autofahrer beim Vorbeifahren entdeckt wurde. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte der circa fünf Quadratmeter große Schwelbrand gelöscht und somit Schlimmeres verhindert werden. Dem Waldbesitzer entstand ein geringfügiger Schaden. Die Polizei Ebermannstadt hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon Tel: 09194/7388-0.