Im Namen der Betriebsleitung beglückwünschte Personalleiter Hermann Weiland in der Freisprechungsfeier bei Siemens die erfolgreichen Prüfungsabsolventen und überreichte die Firmenzeugnisse. Er wünschte den freigesprochenen Jungfacharbeitern auf ihrem weiteren Weg alles erdenklich Gute und fügte an, dass die Ausbildung ein wichtiger Meilenstein für den Werdegang in der beruflichen Entwicklung sein wird. "Jeder hat die Chance, weitere Qualifikationen im kommenden beruflichen Leben draufzusetzen, Möglichkeiten dafür sind vorhanden", sagte der Personalleiter. Den Dualen Studenten wünschte er für das letzte Studiensemester einen erfolgreichen Abschluss zum Bachelor of Engineering an der Hochschule in Schweinfurt. Der Werkleiter, Peter Deml, sprach alle Absolventen von den Bindungen und Verpflichtungen aus ihrem Ausbildungsvertrag frei.
Helmut Hornung, Leiter der Ausbildung am Standort sprach ebenfalls seine Glückwünsche an alle Absolventen zur bestandenen Facharbeiterprüfung aus. Unter den Freigesprochenen befinden sich vier Absolventen, die trotz Verkürzung ihrer Ausbildung hervorragende Ergebnisse erzielt haben.
Für ihr besonderes Engagement während ihrer Ausbildung wurden die Absolventen Lukas Gensler, Alexander Kesselring und Nicolas Fries mit einem Gutschein von ihrem Ausbildungsleiter belohnt. Zudem wurden Lukas Gensler und Nicolas Fries (Klassenbester) bereits in der Berufsschule mit einer Anerkennungsurkunde der Regierung von Unterfranken ausgezeichnet. red